Startseite Impressum Kontakt Datenschutz  


Sie sind hier: Startseite

Veranstaltungshinweis



9. Stuttgarter Sicherheitskongress der IHK Region Stuttgart am 18. Juli 2017 in Stuttgart

Auch in diesem Jahr nimmt das Wirtschaftsschutz-Team des Landesamtes für Verfassungsschutz Baden-Württemberg gemeinsam mit den Kollegen vom Bundesamt für Verfassungsschutz wieder mit einem Informationsstand an der Ausstellung im Rahmen des 9. Stuttgarter Sicherheitskongress der IHK Region Stuttgart teil. Mit dieser Veranstaltung unterstützt die IHK Region Stuttgart die Unternehmen praxisnah, ihre bestehenden Notfallpläne an die aktuelle und sich verändernde Bedrohungslage anzupassen und weiterzuentwickeln. Unternehmen vor der Gefahr ungewollten Know-how-Abflusses zu schützen oder in Krisensituationen Schaden abzuwenden und so den Fortbestand eines Unternehmens oder eines ganzen Wirtschaftsstandortes zu sichern, ist angesichts zunehmender Komplexität von Wirtschaftsabläufen eine besondere Herausforderung. Ein zentraler Punkt hierbei ist der Schutz der sogenannten „Kritischen Infrastrukturen“. Schnell wird klar, dass nur im Zusammenspiel aller relevanten Akteure wie Behörden, Institutionen, Verbände und Unternehmen ein wirksamer Schutz gelingen kann. Der Impulsvortrag wird in diesem Jahr von Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), gehalten. Das Programm mit weiteren Informationen finden Sie unter dem eingefügten Link. Dort können Sie sich auch für die Veranstaltung anmelden. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Wir würden uns sehr freuen, Sie an unserem Informationsstand begrüßen zu dürfen.

Quelle: Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart

Einladungsflyer

https://www.stuttgart.ihk24.de/serviceleiste/stuttgartersicherheitskongress/Kongresse_2009_2017/Neuer_Inhalt9--Stuttgarter-Sicherheitskongress/3737286

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

L-Bank Wirtschaftsforum am 19. Juli 2017 in Konstanz im Bodenseeforum

Das Wirtschaftsschutz-Team des Landesamtes für Verfassungsschutz Baden-Württemberg ist ebenfalls auf dem L-Bank Wirtschaftsforum in Konstanz mit Vortrag und Messestand vertreten. Die gemeinsam mit der Bürgschaftsbank und den regionalen Wirtschaftskammern organisierte Veranstaltung dient als Plattform des Dialogs zwischen mittelständischen Unternehmen, Banken und Beratern. Ziel ist die neutrale und praxisorientierte Beratung zu Finanzierungsfragen des Mittelstands. Im Mittelpunkt stehen Workshops für Unternehmer zu verschiedenen Themen. Gastredner ist Uwe Hück, Gesamtbetriebsratsvorsitzender und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Porsche AG. Das Programm mit weiteren Informationen finden Sie unter dem eingefügten Link. Dort können Sie sich auch für die Veranstaltung anmelden. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Wir würden uns sehr freuen, Sie an unserem Stand begrüßen zu dürfen

Quelle: L-Bank Baden-Württemberg

Einladungsflyer

http://www.wirtschaftsforen-bw.de/


Mitteilung:

Sicherheitspreis 2017 verliehen - Sicherheitsforum Baden-Württemberg und LfV auf der "eltefa"

Herzlich willkommen...


...auf den Internetseiten des „Sicherheitsforums Baden-Württemberg - Die Wirtschaft schützt ihr Wissen“, einem unabhängigen Gremium aus Unternehmen, Wissenschaft und Verwaltung des Landes Baden-Württemberg. Das Sicherheitsforum hat es sich zur Aufgabe gemacht, die heimische Wirtschaft und Forschung beim Schutz ihres Wissens und ihrer Innovationen zu unterstützen. Darüber hinaus soll die Sensibilität für die Gefahren des Extremismus, des Terrorismus und der Sabotage gefördert werden. Dabei profitiert das Sicherheitsforum vom spezifischen Fachwissen seiner einzelnen Mitglieder.
Baden-Württemberg weist eine hohe Dichte innovativer Firmen und wissenschaftlicher Einrichtungen auf, die durch Wirtschafts- oder Konkurrenzspionage gefährdet sind. Allein der Wirtschaft im Land gehen Jahr für Jahr Millionensummen verloren, weil sie ihr Wissen und ihre Innovationen nicht ausreichend schützt. Immer häufiger sind auch kleine und mittlere Unternehmen mit hoher technologischer Kompetenz betroffen. Denn sie verfügen oftmals nicht über geeignete Sicherungsvorkehrungen, um den Verlust ihres Know-hows zu verhindern. Die viel beachtete „SiFo-Studie 2009/10 - Know-how-Schutz in Baden-Württemberg“ machte deutlich, dass Urheberrechtsverletzungen, Spionage und ungewollter Informationsabfluss besonders die forschungsintensiven Unternehmen bedrohen.

Das Sicherheitsforum bietet individuelle Beratung, ist auf ausgewählten Messen präsent und gibt Informationsmaterial heraus, um auf die Vielfalt der Risiken hinzuweisen und das Sicherheitsbewusstsein zu stärken. Seit 2007 verleiht es alle zwei Jahre den Sicherheitspreis Baden-Württemberg für herausragende Projekte der betrieblichen Sicherheit.
Mit diesem Internetauftritt bietet das Sicherheitsforum die Möglichkeit, mehr über dessen Arbeit und das Thema Know-how-Schutz zu erfahren:

  • Im Bereich "Das Sicherheitsforum Baden-Württemberg" erhalten Sie Informationen über das Sicherheitsforum, seine Mitglieder und Aktivitäten.
  • Der Bereich "Rund um den Know-how-Schutz" bietet neben aktuellen Meldungen Materialien zum Thema und Hinweise auf weitere nützliche Internetangebote.